Die Zukunft ist drehmomentgeregelt
Die Zukunft ist drehmomentgeregelt

Drehmomentgeregelte Antriebe

Intelligent geregelte Leichtbau-Antriebe

Vorbild unserer Servoantriebe mit integrierter Drehmomentsensorik ist das Leichtbaurobotergelenk des DLR. Kompaktheit und Leistungsdaten sind durch die Optimierung jeder einzelnen Komponente nicht zu überbieten.

Man kann davon ausgehen, dass die Nachfrage nach intelligent (drehmoment-) geregelten, hochintegrierten Leichtbau-Antrieben für unterschiedlichste Anwendungsbereiche (insbesondere Fahrzeugtechnik, Flugzeugbau, Robotik, Werkzeugmaschinen) künftig enorm steigen wird.

Zukünftige Roboter werden nur noch ein Zehntel des heutigen Eigengewichts aufweisen. Sie können flexibel eingesetzt werden und auf ihre Umwelt reagieren.

Wickelmaschinen, zum Beispiel für Folien oder Papier arbeiten mit Sensorantrieben genauer und schneller. Simulatoren sind einfacher und kompakter aufzubauen. Dynamisches und schwingungsfreies Positionieren wird möglich.

Industrielle Anlagen können oft nicht in ihrer vollen Leistungsfähigkeit genutzt werden und müssen langsamer fahren, weil bei höheren Geschwindigkeiten Positioniereinheiten nachschwingen (z.B. Roboter-Punktschweißen) oder Kraft- bzw. Drehmomentregelungen nicht zur Verfügung stehen (z.B. Wickelmaschinen und Simulatoren).

Mit herkömmlichen Antrieben sind diese Probleme nur vergleichsweise aufwändig zu lösen. Zusätzlich angebrachte kommerzielle Drehmomentsensoren sind oftmals zu groß und zu teuer, die Schnittstellen unklar und die Anwender mit der Regelung überfordert.

Mit unseren innovativen drehmomentgeregelten Antrieben sind selbst die anspruchvollsten Anwendungen zu lösen. Prozesse werden sicherer und schneller. Kosten werden reduziert.

Unsere drehmomentgeregelten Antriebe sind bei folgenden Anwendungen im Einsatz:

  • Leichtbau für die Service-Robotik
  • aktive Schwingungsdämpfung für Manipulatoren
  • Force-Feedback für Simulatoren
  • kompakte Bauform für Drive by Wire Prototypen

Mögliche Einsatzbeispiele:

  • Einstellung der Folienspannung für Wickelmaschinen
  • Nachgiebigkeit für Windkraftanlagen
  • Kraft-Weg-Profile für Trainingsgeräte
  • Belastungsprotokolle für Höhenruder

Driving Simulation Conference 2017

06. - 08. September 2017, Stuttgart, Deutschland

In der Conference, mit dem richtigen Mix aus Wissenschaft und Industrie, haben Sie die Möglichkeit mit Repräsentanten führender Automobilhersteller und Zulieferer zu diskutieren.

SENSODRIVE, als hochspezialisierter Entwickler von Simulatoren, wird sein neues Simulator Cockpit SENSO-TM vorstellen. Lenken, Schalten, Pedale - bereits im Entwicklungslabor können Sie dabei volles Fahrgefühl erleben und damit Ihre time to market erheblich verkürzen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

mehr...