Handshake im All.

Kontur-2: Force-Feedback im All

Gib mir die Hand!

Einem Astronauten, der sich gerade auf der ISS befindet, die Hand schütteln?
Das hört sich unglaublich an und ist es wohl auch. Unglaublich – aber möglich!
Und zwar mit Hilfe eines ganz besonderen Gegenstands, den Astronaut Oleg Kononenko an Bord hat, als er am 23. Juli 2015 zur Internationalen Raumstation aufbricht.

Rückblick.
Deutschland, über ein Jahr zuvor.
Ein atemberaubendes Projekt startet.
Zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt beginnt SENSODRIVE einen einzigartigen Joystick zu entwickeln. Name: Kontur-2.
Er soll dazu in der Lage sein, einen Roboterarm über riesige Entfernungen hinweg - genauer gesagt: vom All aus - zu steuern.
Außerdem soll Kontur-2 mit modernster Force-Feedback-Technologie ausgestattet sein.
Das bedeutet, dem Astronauten werden über Motoren im Joystick die Kräfte rückgekoppelt, die der Roboterarm auf seine Umgebung ausübt - zum Beispiel beim Händedruck.

Die Anwendungsmöglichkeiten gehen jedoch weit über den Handshake hinaus.
Roboter, die ferngesteuert gefährliche Aufgaben für uns übernehmen.
Oder Operationen, die über Telemedizin von Spezialisten durchgeführt werden.
Das ist die Zukunft der Technologie.

Weil erstaunliche Ideen und unglaubliche Erfolgsstories zusammenpassen - SENSODRIVE


Entdecken Sie jetzt, wie wir unser Force-Feedback-Repertoire bis heute weiterentwickelt haben.

Force-Feedback Produktübersicht

 

 

 

 

Force-Feedback Joystick SENSO-Stick