Norbert Sporer

 

Norbert Sporer startet seine naturwissenschaftliche Karriere an der Fachhochschule München, wo er Elektrotechnik studiert.

Nach dem erfolgreichen Studium erhält er die Möglichkeit, innerhalb von nur vier Semestern einen Abschluss an der renommierten Technischen Universität (TU) München im Bereich Automatisierungstechnik abzulegen.
Bereits zu dieser Zeit kann er sein Wissen als Entwicklungsingenieur am Lehrstuhl für Steuerungs- und Regelungstechnik der TU München vertiefen.

1994 beginnt er seine Arbeit am Institut für Robotik und Elektronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).
Dort übernimmt der Wissenschaftler bereits nach kurzer Zeit die Verantwortung für die Leichtbauroboterentwicklung und setzt mit seinen Ideen neue Maßstäbe in der Robotik.

Sein großes Ziel - die Ergebnisse aus der Forschung in die Industrie zu bringen - verwirklicht er 2003.
Zusammen mit Matthias Hähnle gründet er die Firma SENSODRIVE, für deren Erfolg er bis heute als Geschäftsführer arbeitet.